Klimawandelanpassungsmodellregion

KLAR! REGION HORN

KLIMAWANDELANPASSUNG

Die Region um Horn kennzeichnet eine stark ländlich geprägte Landschaft mit einer großen wirtschaftlichen Bedeutung von Land- und Forstwirtschaft. Gerade in diesen Bereichen ist der Klimawandel deutlich spürbar. Mehr Hitzetage, lange Trockenperioden, Starkregenereignisse, unangenehme Neulinge in der Pflanzen- und Tierwelt sind in unserer Region heute aber bereits für jedermann auch außerhalb dieser Bereiche erkennbar.

Durch rasches engagiertes Handeln kann der Klimawandel noch eingebremst, aber nicht mehr verhindert werden. Daher ist neben aktivem Klimaschutz nun auch die Klimawandel-Anpassung dringend angesagt.

KLAR! unterstützt Gemeinden und Regionen, die sich vorausschauend den Herausforderungen des Klimawandels stellen und dadurch negative Auswirkungen minimieren und sich aufzeigende Chancen  nutzen wollen.

Nun haben sich auch 15 Gemeinden aus dem Bezirk Horn (siehe Infobox) zusammen getan um sich mit den Veränderungen aus dem Klimawandel, als auch dem Umgang damit auseinanderzusetzen.

Im Rahmen der KLAR! Region Horn (Klimawandel-Anpassungs-Modellregion) sollen gemeinsam mit vielen Menschen und Organisationen gute regionale Anpassungsmöglichkeiten ausgearbeitet werden, die trotz geänderter Lebensbedingungen und wachsender Herausforderungen auch für zukünftige Generationen eine hohe Lebensqualität sicherstellen.

Interessierte sind eingeladen, sich an kommenden Veranstaltungen, Aktivitäten und Projekten zu beteiligen. Filmabende zu unterschiedlichen klimarelevanten Themen in der KLAR sind bereits geplant. Es werden durch den Klimawandel verursachte Probleme in den Gemeinden dargestellt, mögliche Maßnahmen besprochen und Chancen aufgezeigt. Konkrete Informationen folgen.


Ablauf im Rahmen der KLAR!:

Phase 1: Konzepterstellung inkl. Bewusstseinsbildung
Phase 2: Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen
Phase 3: Disseminierung, Adaptierung und Weiterführung

Derzeit stehen wir in Phase 1.


Mitgliedsgemeinden der KLAR! Region Horn
Altenburg, Burgschleinitz-Kühnring, Eggenburg, Gars am Kamp, Horn, Langau, Meiseldorf, Pernegg, Röhrenbach, Röschitz, Rosenburg-Mold, Sigmundsherberg, St.Berhard-Frauenhofen, Straning-Grafenberg, Weitersfeld

Kontakt für Fragen und Anregungen:

Claudia Hohenecker
Gemeinde Meiseldorf
02983/2319-12
claudia.hohenecker@meiseldorf.gv.at

Otmar Schlager
Energieagentur der Regionen
0650/4087200
otmar.schlager@energieagentur.co.at